frohe Adventzeit

News


Dynamic Tree Hallenmasters mit 68 Mannschaften!

Am kommenden Wochenende, am 10./11. Dezember 2022, nehmen in der Dreifachhalle in Buttikon neben einer Rekordzahl von 64 Teams aus der Region erstmals vier Mannschaften des befreundeten Vereins FC Rapid Lugano teil.

Für den ganzen Turnierablauf und die Resultatübersicht hat die Turnierorganisation ein TURNIERHEFT  mit allen Infos kreiert.

Am Samstag messen sich die E- und F-Junioren, während die D-Junioren am Sonntag im Einsatz stehen. Dabei werden die Sieger einerseits unter den Promotions- und 1. Stärkeklasse-Teams und andererseits unter den Mannschaften der 2. und 3. Stärkeklassen ermittelt.

In erster Linie sind aber alle teilnehmenden Kids Gewinner, erhält doch jedes Kind einen Preis. Wer sich ganz genau über das Turnier ins Bild setzen möchte, findet das Passende unter dem Link: https://www.turnieragenda.ch/veranstaltung/detail/3741.

 

Dieser Grossanlass wäre natürlich nicht möglich ohne die grosszügigen Haupt-Sponsoren Dynamic Tree Asset Management und Bank Linth LLB AG sowie den vielen weiteren Unterstützern. Die Festwirtschaft des SCS wird beide Tage für das leibliche Wohl der Besucher besorgt sein.

Weiterlesen …


Power-Ranking im FuPa

Welches Team hat zum Ende der Hinrunde den besten Lauf? Und welche Mannschaft ist so schlecht in Form, dass die Winterpause wie gerufen kommt? Die Power-Rankings verraten es uns – von der Promotion League bis tief in die 5. Liga.

Weiterlesen …


SCS II: Ein Unentschieden zum Saisonabschluss

Die zweite Mannschaft des SC Siebnen erkämpft sich in einer ereignislosen Partie gegen den FC Hard den wichtigen Punkt zur Qualifikation in die Aufstiegsrunde im Frühling.

 

Nach dem Punktgewinn in der Vorwoche gegen den Leader aus Wollishofen wollten sich die Märchler gegen den FC Hard 1 aus Zürich zum Abschluss der Vorrunde mit einem Heimsieg belohnen.

Das Spiel begann zerfahren mit vielen Fehlzuspielen und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten. In der 34. Minute wurde zudem der Siebner Mittelfeldakteur Nicolas Zosso nach seiner zweiten gelben Karte des Feldes verwiesen.

Aufopferungsvoll erkämpfte sich das Heimteam zu zehnt diesen wichtigen Punkt, da auch in der zweiten Halbzeit gefährliche Torraumszenen Mangelware blieben. Mit dem Endresultat von 0-0 konnte das Team die Ungeschlagenheit auf heimischem Terrain wahren.

Mit 6 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen qualifiziert sich der SC Siebnen 2 für die Aufstiegsrunde im Frühling.

Jetzt geht's zuerst in die wohlersehnte Winterpause.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erkämpfter Punkt beim Leader

Die zweite Mannschaft des SC Siebnen reiste am Sonntagmorgen zum noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Wollishofen und erkämpfte sich mit dem Schlussresultat von 2-2 und einer starken Teamleistung den wichtigen Punkt.

Bei tiefen Temperaturen an diesem Sonntag starteten die Märchler besser in die Partie, doch war es schlussendlich das Heimteam, welches mit 1-0 in Führung ging. Die Siebner Mannschaft blieb trotz des Rückstandes weiterhin sehr diszipliniert und zeigte eine kämpferisch starke Leistung. Dies führte dazu, dass Sven Weber in der 27. und der 36. Minute die Unachtsamkeiten in der gegnerischen Abwehr mit einem Doppelpack zur 1-2 Führung nutzen konnte. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte der FC Wollishofen 2 nach einer Standardsituation mit einem herrlichen Treffer den Ausgleich.

Die zweiten 45. Minuten waren vom Kampf geprägt. Beide Mannschaften hatten den Siegtreffer auf dem Fuss, doch blieb es schlussendlich bei dieser gerechten Punkteteilung.

 

Am nächsten Sonntag empfängt die zweite Mannschaft des SC Siebnen den FC Hard 1 zur letzten Partie dieser Herbstrunde auf eigenem Terrain (11.00h, Ausserdorf). Das Ziel ist, die Saison mit einem Sieg abzuschliessen und sich für die Playoff-Frühlingsrunde zu qualifizieren.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zurück auf der Siegerstrasse

Die zweite Mannschaft des SC Siebnen hat an diesem Sonntag mit einem 7-1 Heimsieg gegen den FC Kilchberg-Rüschlikon 3 die Ungeschlagenheit auf heimischem Terrain bewahrt.

Das Heimteam ging entschlossen ins Spiel und übernahm zu Beginn auch gleich das Spieldiktat. In der 15. Minute  traf David Iliev zur verdienten 1-0 Führung. Die Zürcher trafen wenige Zeigerumdrehungen später zum Ausgleich. Eine Druckphase der engagierten Siebner Mannschaft vor der Pause konnte dann gleich mit drei Treffern durch Halef, Silvan Van Veen und Sven Weber (Penalty) zur komfortablen Halbzeitführung genutzt werden.

In der zweiten Halbzeit verwaltete der SC Siebnen 2 das Resultat souverän und konnte mit drei weiteren Toren durch Halef, Silvan Van Veen und Loris Porzi den diskussionslosen 7-1 Heimsieg einfahren.

Zwei Spiele verbleiben noch in dieser Herbstrunde und die Chancen zur Qualifikation in die Playoff-Runde im Frühling sind weiterhin intakt. Am nächsten Sonntag folgt das Auswärtsspiel gegen den Leader FC Wollishofen 2.

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unnötige Niederlage in Einsiedeln

Die 2. Mannschaft des SC Siebnen musste sich gegen den FC Einsiedeln 3 mit 2-1 geschlagen geben. Diese Niederlage schmerzt, hatten die Märchler das Spiel doch grundsätzlich im Griff, aber der letzte Siegeswille fehlte an diesem Sonntag.

 

Die Gastgeber gingen in der Startphase nach einem Eckball mit 1-0 in Führung (13.). Ein Gewühl im Strafraum konnte nicht geklärt werden und ein Spieler des FC Einsiedeln reagierte am schnellsten und spedierte den Ball ins Tor.

Vor Ende der ersten Halbzeit wurde Sven Weber regelwidrig im Strafraum gefoult (40.). Der anschliessende Penalty schoss er gleich selber und verwandelte souverän zum 1-1 Pausenstand.

 

In der zweiten Halbzeit kam der SC Siebnen besser ins Spiel. Man hatte den Gegner zwar unter Kontrolle, doch leider waren klare Chancen Mangelware.

In der 80. Minute kam das Heimteam letztendlich mit einer der wenigen Möglichkeiten zum 2-1 Siegtreffer und zeigte an diesem Nachmittag mehr Effizienz und Willen, dieses Spiel für sich zu entscheiden.

 

Für die zweite Mannschaft des SC Siebnen geht es am nächsten Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FC Kilchberg-Rüschlikon 3 weiter (11.00h). Um auf die Siegerstrasse zurückzukehren ist eine klare Leistungssteigerung nötig.

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Erlösung in letzter Minute

 

Es benötigt einen Kraftakt für das Heimteam zum Sieg gegen einen aufsässigen Gegner aus Richterswil.

Das zweite Heimspiel der laufenden Meisterschaft konnte die zweite Mannschaft des SC Siebnen für sich entscheiden und die Ungeschlagenheit zu Hause weiterhin wahren.

Die 1-0 Führung für die Hausherren erzielte Nicolas Zosso in der 25. Minute nach einer mustergültigen Flanke von Silvan Van Veen. Kurz darauf kam die Mannschaft des FC Richterswil 2 zum Ausgleich nach einem schnellen Vorstoss über die linke Seite.

Noch vor der Pause konnte Ivan Weber mit einem herrlichen Distanzschuss die erneute Führung für die Siebner erzielen.

Nach dem Pausentee war es erneut der FC Richterswil 2 in der 68. Minute, welcher mit einem schnellen Angriff die Siebner Hintermannschaft überraschte und zum erneuten Ausgleich traf.

Kurz vor Schluss dann die Erlösung für das Heimteam in der 86. Minute. Krauer eroberte nach einem Kraftakt den Ball vor dem herauseilenden Gästetorwart und spielte den freistehenden David Iliev an, welcher es sich nicht nehmen liess und die Kugel ins leere Tor spedierte.

So holte sich die zweite Mannschaft des SC Siebnen den nächsten vielumjubelten Sieg in der laufenden Meisterschaft und hält weiter Anschluss an die Spitzengruppe.

Der nächste Test folgt am nächsten Sonntag auswärts gegen den FC Einsiedeln 3.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erste Niederlage

Buttikon 2 - Siebnen 2   7:0

Ausgerechnet im Derby gegen den FC Buttikon 2 setzte es für die zweite Mannschaft des SC Siebnen die erste Saisonniederlage ab.

 

Viel hatte sich der SCS 2 zu diesem Spiel vorgenommen, doch der starke Gegner aus Buttikon liess an diesem Sonntag nichts zu. Schon zur Pause zeigte das Zwischenergebnis 5-0 für das Heimteam und mit einer zusätzlichen roten Karte für den Siebner Torhüter, war der Mist frühzeitig geführt.

Schlussendlich mussten sich die Siebner mit 7-0 geschlagen geben. 

Trotz dieser Niederlage mischt man weiterhin im vorderen Drittel der Tabelle mit und hat am Sonntag im Heimspiel gegen den FC Richterswil 2 die Chance zur Wiedergutmachung.

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FC Wollerau 3 - SCS II   0:3

Das zweite Heimspiel der Saison des SC Siebnen 2 ist am vergangenen Sonntag dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen. Dank dem Gegner aus Wollerau durften die Akteure aber im Erlenmoos auf dem Kunstrasen in Wollerau zum 5. Liga Derby antreten.

In der Anfangsphase machte der schnelle Kunstrasen beiden Teams zu schaffen. Die Siebner erzielten nach gut 15 Minuten die Führung mit einem schönen Heber. Mit diesem Resultat gingen die beiden Teams auch in die Pause. Zwei weitere Treffer in der 2. Halbzeit resultierten schlussendlich zu einen verdienten und diskussionslosen 0-3 Sieg für die Märchler.
Mit diesem Sieg bleibt die zweite Mannschaft des SC Siebnen weiterhin ungeschlagen in dieser Saison.

Die Tore:

  1. Minute: Herrlicher Heber von Sven Weber aus gut 12 Metern.
  2. Minute: Silvan Van Veen buxiert den Ball unhaltbar ins Tor nach einem Prellball mit dem Wollerauer Innenverteidiger.
  3. Minute: Auf Zuspiel von Silvan Van Veen nimmt Stürmer Andy Krauer im Strafraum den Ball gekonnt mit und schiebt am Torhüter vorbei zum Schlussstand von 0-3.

Am nächsten Sonntag folgt das nächste Derby auswärts gegen den FC Buttikon 2 (14.00h).

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Dank guter Moral weiterhin ungeschlagen

Die zweite Mannschaft des SC Siebnen konnte eine Niederlage gegen den FC Oberrieden 2 knapp abwenden und spielte auswärts 3-3. 

Nach gut 35 Minuten führte das Heimteam aus Oberrieden bereits mit 3-0. Die Siebner Mannschaft zeigte Dank einem Steigerungslauf aber Moral und konnte die drohende Niederlage gerade noch abwenden.

Somit bleibt man vor der zweiwöchigen Spielpause weiterhin ungeschlagen.

 

 

.............................................................................................................................................

SCS II - FC Schindellegi/Feusisberg 2   4:0

 

Die zweite Mannschaft des SC Siebnen gewinnt auch das zweite Spiel der aktuellen Meisterschaft mit 4-0 gegen den FC Feusisberg-Schindellegi 2.

Bereits in der ersten Halbzeit konnte das Heimteam die spielerische Überlegenheit zu einen 2-0 Pausenstand nutzen. Zwei weitere Treffer in der zweiten Halbzeit sorgten dann für den diskussionslosen Erfolg.

Am nächsten Sonntag um 13.30h folgt ein schwieriges Auswärtsspiel auf dem kleinen Spielfeld gegen den FC Oberrieden 2.

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gelungener Saisonauftakt
FC Thalwil3 - SCS2 : 1:3

Nachdem zum Ende der vergangenen Saison der Abstieg in die 5. Liga leider nicht verhindert werden konnte, gab es einige Veränderungen im Kader der zweiten Mannschaft des SC Siebnen.

Das Ziel der Trainer und des neuformierten Teams ist ganz klar der sofortige Wiederaufstieg.

Das erste Meisterschaftsspiel konnte am vergangenen Sonntag auswärts gegen den FC Thalwil 3 mit 1-3 gewonnen werden. Die intensive Saisonvorbereitung hat sich schon einmal ausbezahlt.

Am nächsten Sonntag folgt dann das erste Heimspiel um 11.00h auf dem Ausserdorf in Siebnen gegen den FC Feusisberg-Schindellegi 2, welcher seine Auftaktpartie ebenfalls gewonnen hat.

Weiterlesen …

    

Winterpause

.

.

ALLE SPIELE